loader image
Seite wählen

Die BUKO 2020 in Berlin

10.09. bis 13.09.2020

Absage unserer Bundeskonferenz 2020 in Berlin

Liebe Wirtschaftsjunioren*innen,

liebe Teilnehmer*innen der BUKO 2020,

Corona hat nicht nur Berlin fest im Griff. Das Land, ja die ganze Welt, steht derzeit Kopf. Lange haben wir -die Berliner Wirtschaftsjunioren- in Hinblick auf unsere lang erwartete und mit viel Engagement vorbereitete Bundeskonferenz 2020 versucht, die Lage nicht zu dramatisieren. Schließlich wissen wir alle, dass es Hochs, aber auch Tiefs gibt. Dieses Tief jedoch hat eine andere Dimension. Lange Zeiträume der Kontaktbeschränkungen, das Lahmlegen unserer Wirtschaft bis hin zur Berliner Verordnung, die größere Veranstaltungen mit 1.000 Teilnehmern bis erst einmal 31. August und Großveranstaltungen bis erst einmal 24. Oktober untersagt, machen eine weitere Planung unmöglich.

Auch wenn bis Anfang September noch einige Zeit vergehen wird, legen es die zu erwartenden Entwicklungen zum Coronavirus nahe, dass bis zu diesem Zeitpunkt kein Zustand erreicht sein wird, der es möglich macht, unsere BUKO unter Berücksichtigung aller gebotenen und notwendigen Schutzmaßnahmen durchzuführen.

Zu unserem außerordentlichen Bedauern müssen wir deshalb die BUKO 2020 offiziell absagen.

Wir hoffen aufgrund der schwierigen Situation auf Euer Verständnis für diese Entscheidung, die uns alles andere als leicht gefallen ist.

Wir wissen, dass sich nun viele Fragen auftun: Was ist mit den Tickets? Gibt es das Geld zurück? Kann ich stornieren? Was ist mit gebuchten Hotelzimmern?

Für uns steht außer Frage, dass wir Euch die volle Ticket-Summe erstatten möchten. Gleichzeitig lasten auf uns Stornierungskosten für Locations und andere bereits geleistete Zahlungen. Dieser Betrag ist nicht unerheblich.

Wir wären Euch deshalb sehr verbunden, wenn Ihr Euch vorstellen könntet, Euch mit einer finanziellen Unterstützung von 50 Euro pro Ticket an den Kosten zu beteiligen. Selbstverständlich wissen wir, dass unsere Bitte nur auf der Grundlage des Zusammenhalts und der Solidarität formuliert werden kann, und wir erstatten jedem, der dies nicht umgesetzt wissen möchte, den vollen Ticketpreis zurück.

Hier geht es zur Ticketrückerstattung.

Wichtig: Solltet Ihr für Euch schon Konferenzhotels oder Hotels und Reisen bei Drittanbietern gebucht haben, müsst Ihr in diesem Fall bitte direkt mit den Hotels in Kontakt treten, um diese individuell zu stornieren. Die Konferenzhotels wurden bereits informiert.

Die Delegiertenversammlung wird über die Wirtschaftsjunioren Deutschland stattfinden. Die entsprechenden Infos erfolgen über WJD.

Wir haben uns mit der Absage sehr schwergetan und hätten lieber auch noch abgewartet, aber schon seit März haben weitere potentielle kleine aber auch große Sponsoren, mit denen wir im Gespräch waren, mit Bedauern ihre Zusagen zurückgezogen. Auch Freizeitangebote und Caterer signalisierten uns Bedenken bzgl. der Umsetzbarkeit ihres Angebotes.

Besonders wichtig ist uns die Gesundheit unserer Teilnehmer und die Einhaltung der Verordnung und deren Hygienekonzepte. Wir möchten Euch einerseits eine tolle Erfahrung und etwas Besonderes bieten – ein Galaabend mit Desinfektionsmittel und Maske gehört in unseren Augen nicht dazu, ebenso wenig, aufgrund von Abstandsregeln und Kapazitätsgrenzen, ein nur halbvoller Raum für einen Vortrag. Kurzum, uns ist komplett die Grundlage entzogen worden, eine Veranstaltung in der Dimension einer Bundeskonferenz durchführen zu können. Leider gab es auch keine Möglichkeit, diese auf absehbare Zeit zu verschieben, sodass nur eine Absage bleibt. Es tut uns wahnsinnig leid. Wir hätten uns sehr gefreut, Euch in Berlin begrüßen und Euch eine großartige Hauptstadt-BUKO bieten zu können.

Für weitere Fragen haben wir einige FAQs zusammengestellt.

Wir bedanken uns bei Euch für Euer Verständnis und Unterstützung und hoffen, dass es möglich wird, Euch zu einem anderen Zeitpunkt zu einer großartigen WJB Veranstaltung nach Berlin einladen zu dürfen. Bis dahin – bleibt gesund!

Im Namen des gesamten BUKO Organisationsteams:

Euer WJB Vorstand

Tania Schulze (Kreissprecherin), David Rohde, Patrick Heine, Lilian Ong, John Braun, Pierre Engama Á Bediang.

Corona Update

Liebe WirtschaftsjuniorInnen,

wir erleben gerade eine außergewöhnliche Zeit, welche bisher einzigartig ist.
Nicht nur in eurer Stadt, unserem Land, sondern weltweit hat diese Pandemie das Leben von Millionen im Griff. Dass eine Pandemie die Weltwirtschaft so ausbremst, stellt uns alle vor ungeahnte Herausforderungen.
Wir, die Wirtschaftsjunioren Berlin, speziell das Organisationsteam der BUKO2020, arbeiten seit rund zwei Jahren an der Ausgestaltung der Bundeskonferenz 2020. Neben dem Fakt, dass „Berlin immer eine Reise wert ist“ haben wir gemeinsam mit unseren Partnern und den engagierten Mitgliedern eine Vielzahl an Highlights geschaffen, um die geplanten vier Tage zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.
Seit nun mehr fünf Wochen hat sich die Welt gewandelt. Unsere Bewegungs- und Handlungsfreiheit wurde stark eingeschränkt, zahlreiche Unternehmensstandorte bleiben derzeit geschlossen und die anfallende Arbeit wird im Homeoffice verrichtet. Niemand mag mit Gewissheit sagen, wie wir in weiteren vier oder acht Wochen arbeiten und leben werden.
Passend dazu ist die Aussage von Medizinprofessor Gernot Marx (Klinik für operative Intensivmedizin und Intermediate Care der Uni-Klinik RWTH Aachen) zu werten: „Selbst wenn in Kürze einzelne Maßnahmen zurückgenommen werden, muss uns allen klar sein, dass die Pandemie damit noch lange nicht vorbei ist. Wir werden uns über viele Monate hinweg anders verhalten müssen, als wir das bisher gewohnt waren. Der Kampf gegen Covid-19 ist ein Marathon, in jeder Hinsicht.“
(WELT vom 15.04.2020)
Unter diesen Vorgaben sind wir, der Vorstand und die Geschäftsführer der WJB GmbH sowie das Organisationsteam, im ständigen Austausch miteinander wie wir mit der Situation umgehen werden. Wir stehen im Kontakt mit der Geschäftsstelle der Wirtschaftsjunioren Deutschland und den Direktoren weiterer diesjähriger Konferenzen, um gemeinsam zu überlegen, wie mit der gegenwärtigen Lage umgegangen werden kann.
Über aktuelle Entwicklungen und Entscheidungen halten wir euch zeitnah auf dem Laufenden und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und die aufgebrachte Geduld.

Wir wünschen euch allen, dass ihr gut durch diese Zeit kommt und gesund bleibt.